Oder?

Sie sitzt an ihrem Schreibtisch und schaut hinaus. Sie beobachtet das Fenster. Sie beobachtet ihre Spiegelung im Fenster. Sie beobachtet sich. Sie fragt sich, wer das da ist, den sie vor sich im Fenster erkennen kann. Wessen Silhouette starrt da zurück?

Sie sagten ihr, dass sie krank sei. ‘Nein’ hatte sie geantwortet. Nein, sie ist nicht krank. Wieso auch? Ihr geht es doch gut? Sie fühlt sich vollkommen normal. Oder nicht? Was ist überhaupt normal und ist sie nicht selbst reif genug, um festzulegen, was normal ist und ob sie krank ist?

Sie sagten ihr, dass sie krank sei. ‘Nein’ hatte sie geantwortet. Sie war doch gesund. Sie war gesund.

Sie sagten ihr, dass sie krank sei. ‘Nein’ hatte sie geantwortet. Sie war doch gesund. War sie gesund? Sie fühlte sich gesund. Aber war sie es auch? Hatten die Anderen nicht vielleicht doch recht?

Sie beobachtete den Mensch, der in der Fensterscheibe saß. Er beobachtete sie. War er gesund? Er sah gesund aus, aber fühlte er sich auch gesund? Manchmal begann sie selbst zu glauben, dass sie krank war. Irgendetwas stimmte mit ihr nicht. Seitdem sich ihr Leben um 900 Grad gedreht hatte im letzten Sommer war irgendetwas anders. Konnte das der Grund sein? Etwas fehlte? Oder war es der Stress, der seit Herbst auf sie herabregnete? Konnte er der Grund sein? Etwas war zu viel? Was, wenn sie sich selbst belog?

Aber was, wenn die anderen lügen? Was, wenn jeder andere sie einfach nur anlog? Die Menschen um sie herum? Die Waage? Die Standards der Gesellschaft? Alle waren sie Lügner.

Oder?

Wen konnte sie denn fragen, ob alle logen? Wenn sie einen Arzt fragen würde, ob sie krank sei, würde dieser sie weg sperren. Sie wollte nicht weggesperrt sein. Sie konnte keinen Arzt fragen.
Wenn sie einen Erwachsenen fragen würde, würde er bedenklich sagen, dass sie auf sich aufpassen sollte und wäre besorgt um sie. Sie wollte nicht, dass jemand wegen ihr besorgt war. Sie konnte keinen Erwachsenen fragen.
Wenn sie einen Freund fragen würde, würde er sagen, dass sie sich keinen Kopf machen solle und das schon alles wird. Das wäre eine Lüge. Sie wollte nicht, dass sie ihre Freunde anlügen müssen. Sie konnte keinen Freund fragen.

Sollte sie sich einfach zwingen, Dinge zu tun, um gesund zu wirken? Sie wollte nicht nur gesund wirken. Sie wollte gesund sein. Doch sie war doch gesund, oder nicht? Und wenn man gesund ist, muss man doch nicht gesund werden.

Wieso bestand ihr Kopf nur noch aus nie endenden Fragen? Wenn man gesund ist, muss man doch nicht gesund werden.

Oder?

Advertisements